You are here
Home > News > Britney Spears – Make Me

Britney Spears – Make Me

Erste Britney Spears Single nach 3 jähriger Pause

Drei Jahre nach ihrem letzten Album „Britney Jean“ veröffentlicht US-Superstar Britney Spears mit „Make Meeine neue Single. Der Song, entstand in Zusammenarbeit mit BURNS und Joe Janiak. Als Featured Artist holte sich die 34-jährige Sängerin Rap-Shootingstar G-Eazy („Me, Myself & I“) ins Studio. Produziert wurde der Song von dem britischen DJ und Produzenten BURNS (Ellie Goulding u.a.). Es ist die erste Vorab-Auskopplung aus Britney Spears‘ kommenden, neunten Studioalbum.

Im Mai hatte Britney Spears bei den Billboard Music Awards mit einem spektakulären Greatest-Hits-Set für Aufsehen gesorgt. Für ihre einzigartige Karriere und ihren Einfluss auf die Musikindustrie wurde sie im Rahmen des Events mit einem Millennium Award geehrt.

Ihre Konzert-Residenz in Las Vegas, die seit 2013 unter dem Titel „Britney: Piece of Me“ im Planet Hollywood Resort & Casino läuft, wurde zur „Best Show in Las Vegas” gekürt. Seit über zehn Jahren kreiert Spears Düfte, bis dato wurden neunzehn Parfüms produziert, die in neunzig Ländern der Welt erhältlich sind.

Mit über hundert Millionen verkauften Tonträgern weltweit ist Britney Spears einer der erfolgreichsten Popstars aller Zeiten. Alleine in den USA verkaufte sie mehr als siebzig Millionen Alben, Singles und Songs. In ihrer Karriere wurde sie mit zahlreichen Awards ausgezeichnet. Darunter ein Grammy Award, sechs MTV Video Music Awards (inklusive einem Lifetime Achievement Award) und zehn Billboard Music Awards.

Britney Spears wurde 1998 mit der Veröffentlichung ihrer ersten Single „Baby One More Time“ schon als Teenager zum Superstar. Der Song erreichte weltweit Platz eins der Charts und verkaufte sich mehr als 27 Millionen Mal. Alleine in den USA erhielt die Single vierzehn Platin-Auszeichnungen. Sechs ihrer Alben enterten die US Billboard-Charts auf Platz eins. 24 ihrer Singles konnten sich in den Top 40 platzieren, fünf davon erreichten Platz eins. Achtmal war sie für einen Grammy nominiert, 2005 erhielt sie den begehrtesten Musikpreis der Welt in der Kategorie „Best Dance Recording“.

 

Quelle: Sony

Schreibe einen Kommentar

Top