SHA – Comeback nach 13 Jahren 815

Sha Für immer jung

„Für immer Jung“ – die neue SHA Single der „Respect the Girl“s Sängerin

SHA,  Den Meisten ist der Name noch ein Begriff, denn sie feierte vor einigen Jahre mehrere große Hits gefeiert wie  „Respect the Girls„, „JaJa“ und ein Cover von „Verdammt ich lieb dich„.
Sie war Vorreiterin des deutschen Girl Power Pop und war Gallionsfigur stellvertretend für eine ganze Generation junger Mädchen und für Girl Power.

Nach der Veröffentlichung ihres Albums „Kein Scheiss!“ im Jahr 2007 zog sich SHA (mittlerweile zweifache Mutter) bis auf wenige Ausnahmen aus der Öffentlichkeit zurück.
In den Jahren danach war sie vor allem als gefragte Live-und Studiosängerin tätig. So erschien vor 4 Jahren die Nummer „Domenica“ mit Bernhard Brink zusammen auf seinem Album „Unendlich“-   

An diesem Freitag (30.10.) erschien endlich wieder eine neue SHA Nummer. „Für immer Jung“ heißt sie und ist neben der Karel Gott Version wohl die einzige von der Band Alphaville je freigegebene. 

Mehr zu Sha findet ihr https://www.shamusic.de

Previous ArticleNext Article

Livingston – Superkid 500

Livingston EP “An Unlikely Origin Story” in 2021

Im US-Bundesstaat Texas aufwachsend, war der mittlerweile 18-jährige Künstler Livingston in seiner Kindheit Mobbing, Ängsten und Selbstzweifeln ausgesetzt. Einen Umgang dafür fand der Autodidakt in der Musik und veröffentlichte im Juli seine überragende Debüt-EP “Lighthouse”.

Nun hat er mit “Superkid” den ersten Vorboten zu seiner neuen, 2021 erscheinenden EP “An Unlikely Origin Story” enthüllt, in Begleitung kraftvoller Visuals, für die er ebenfalls selbst verantwortlich zeichnet.

MONET192 – Wolken 580

Im Zuge der letzten Wochen legte der 22-jährige Rapper Monet192 die ersten überzeugenden Singles seines im Februar 2021 erscheinenden Album“Four Seasons” vor. Mit Wolken folgt nun der wohl persönlichste Track seines neuen Werks. Darin berichtet er vom frühen Erwachsenwerden und spricht über Schmerz, den er selbst erfuhr, aber auch anderen zufügte.

Den erneut von Maxe und Bass Charity produzierten Song widmet er seiner Mutter. Zuletzt war die Single “Sorry Not Sorry” erschienen.

Most Popular Topics

Editor Picks