The Streets-Mixtape kommt und neue Single mit Tame Impala 884

Neue Single “Call My Phone Thinking I’m Doing Nothing Better” feat. Tame Impala

Am Ostermontag ließ Mike Skinner den neuen Track aus dem Käfig: „Call My Phone Thinking I’m Doing Nothing Better” lautet der Titel der neuen The Streets-Single, die gemeinsam mit Tame Impala entstanden ist. Aber es gibt noch mehr News, denn Mike Skinner hat ein neues Mixtape-Album angekündigt — das erste The Streets-Album seit 2011.

Die neue Single “Call My Phone Thinking I’m Doing Nothing Better” feat. Tame Impala ist der erste Vorbote des Mixtapes “NONE OF US ARE GETTING OUT OF THIS ALIVE”, das am 10. Juli 2020 erscheint. Zu den weiteren Gästen von NONE OF US ARE GETTING OUT OF THIS ALIVE gehören u.a. Idles, Ms Banks, Jesse James, Donae’O, Kasien, Jimothy Lacoste, Rob Harvey, Chris Lorenzo u.v.a. Laut Mike Skinner wird das Tape “eine Art Rap-Duettalbum” sein, denn jeder Track hat mindestens einen Feature-Gast.The Streets, Tame Impala — Call My Phone Thinking I’m Doing Nothing Better

Der neue Track richtet sich an alle Menschen, die gerade in Selbst-Isolierung leben und sozialen Kontakt nur noch über Video- und Telefonanrufe erleben. Der kurze Video-Clip endet mit einem Rap-Part von Mike Skinner: “You call and call my phone thinking that I’m doing nothing better. I’m just waiting for it to stop so I can get back into it”.

Das Mixtape “NONE OF US ARE GETTING OUT OF THIS ALIVE” kann ab sofort vorbestellt werden: https://thestreets.lnk.to/nouagootlaIN

Previous ArticleNext Article

Livingston – Superkid 500

Livingston EP “An Unlikely Origin Story” in 2021

Im US-Bundesstaat Texas aufwachsend, war der mittlerweile 18-jährige Künstler Livingston in seiner Kindheit Mobbing, Ängsten und Selbstzweifeln ausgesetzt. Einen Umgang dafür fand der Autodidakt in der Musik und veröffentlichte im Juli seine überragende Debüt-EP “Lighthouse”.

Nun hat er mit “Superkid” den ersten Vorboten zu seiner neuen, 2021 erscheinenden EP “An Unlikely Origin Story” enthüllt, in Begleitung kraftvoller Visuals, für die er ebenfalls selbst verantwortlich zeichnet.

MONET192 – Wolken 580

Im Zuge der letzten Wochen legte der 22-jährige Rapper Monet192 die ersten überzeugenden Singles seines im Februar 2021 erscheinenden Album“Four Seasons” vor. Mit Wolken folgt nun der wohl persönlichste Track seines neuen Werks. Darin berichtet er vom frühen Erwachsenwerden und spricht über Schmerz, den er selbst erfuhr, aber auch anderen zufügte.

Den erneut von Maxe und Bass Charity produzierten Song widmet er seiner Mutter. Zuletzt war die Single “Sorry Not Sorry” erschienen.

Most Popular Topics

Editor Picks